Wurzelkanalbehandlungen (Endodontie) in der Zahnarztpraxis Rossow

Wurzelkanalbehandlungen werden notwendig, wenn sich der Zahnnerv (Pulpa) entzündet hat, meistens als Folge einer Karies. Durch eine Wurzelkanalbehandlung kann dann versucht werden, den erkrankten und zerstörten Zahn doch noch dauerhaft zu erhalten und Extraktionen und Implantate zu vermeiden. In der Regel ist es möglich, diese Behandlung unter Nutzung moderner Anästhesietechniken schmerzfrei durchzuführen.

Die Therapie besteht in der Reinigung und Ausformung des Zahninneren, des Wurzelkanals, einer intensiven Desinfektion und der abschließenden dichten Füllung mit einem gummiartigen Material (Guttapercha).

Um eine optimale Qualität und beste Erfolgsaussicht zu gewährleisten, führen wir die Behandlung nach modernsten Standards durch:

  • Digitales Röntgen für eine präzisere Diagnostik von Feinstrukturen
  • Isolation des Zahnes mit einem Gummituch (Kofferdam), um den Zutritt von Speichel und Bakterien zu verhindern
  • Arbeiten unter dem Dentalmikroskop mit bis zu 30facher Vergrößerung, um alle Feinstrukturen des Zahnes (z. B. zusätzliche Wurzelkanäle) gut zu erkennen
  • Präzise elektronische Bestimmung der Zahn- und Arbeitslängen
  • Maschinelle Präparation mit modernen hochflexiblen Nickel-Titan-Instrumenten und drehmomentkontrollierten Antriebsmotoren
  • Optimierte Desinfektion durch Aktivierung der Spüllösungen mithilfe von Schallvibration
  • Verwendung biokompatibler Füllmaterialien.

Eine Wurzelkanalbehandlung kann auch an bereits wurzelkanalgefüllten Zähnen mit nicht ausgeheilten Entzündungen des umgebenden Knochens durchgeführt werden (Revisionsbehandlung).

Alle Mitarbeiter des Praxisteams bilden sich regelmäßig auf diesem Arbeitsgebiet fort, für schwierigere Behandlungen steht uns mit Prof. Dr. Hülsmann ein national und international renommierter Endodontologe mit mehr als 30jähriger Berufserfahrung zur Seite.